Image
Wir beraten Sie gerne
Mo-Fr 07:30-17:00 Uhr

Mein Warenkorb:

0 Artikel : 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Seit 1803: Deutschlands ältester Spezialist für Verpackungsmittel

Seit 1803: Deutschlands ältester Spezialist für Verpackungsmittel

Klebeband

Mit H+D Klebebändern von Monta liegen Sie immer richtig. Ganz gleich, für welche Klebeband-Qualität Sie sich entscheiden, alle Klebebänder besitzen schlagzähe Trägerfolien mit hoher Reißfestigkeit, einem garantiert gleichmäßig hohen Kleberauftrag, eine hohe UV- und Alterungsbeständigkeit sowie Hitze- und Kältebeständigkeit. Rollenlängen und Materialstärken sind geprüft.

Wir liefern hochwertiges Monta Klebeband!
Hier finden Sie Klebeband für alle Einsatzbereiche. Wählen Sie Ihre Klebebänder aus einem großen Angebot an klassischen transparenten oder braunen Selbstklebebändern, angefangen bei PP-Selbstklebebändern zum Sparpreis, über extra starke PVC-Selbstklebebänder, bis hin zu Maschinenklebebändern für Ihren Verklebeautomaten.

Darüber hinaus führt H+D Warn- und Kennzeichnungsklebebänder zum besseren Schutz Ihrer Versandgüter, Klebebänder mit Druck als Imageträger sowie Filamentklebebänder für die Schwergutverpackung. Umweltfreundliche Nassklebebänder in Standardqualität oder fadenverstärkt sind in vielen Abmessungen lieferbar.

Wussten Sie schon, dass H+D ausschließlich Monta-Klebeband in seinem Programm führt? Mit Monta-Klebebändern liefern wir Ihnen nicht nur Spitzenqualität "made in Germany", sondern garantieren Ihnen durch unsere unmittelbare Nähe zum Monta-Klebebandwerk auch einen Sofort-Lieferservice. Ganz gleich, ob es sich um PP- oder PVC-Klebeband handelt oder ob der Kleber aus Naturkautschuk, Hotmelt oder Acrylat besteht, mit Klebeband von Monta kommt Ihre Ware sicher verschlossen beim Kunden an. Übrigens: auch unser bedrucktes Klebeband kommt von Monta und wird in unserer Druckerei mit Ihrem individuellen Logo versehen.

Sie suchen auch Zubehör zum Thema Klebeband? Kein Problem – in dieser Rubrik finden Sie auch das komplette Zubehör, wie Handabroller, Streifengeber, Adressenschutzabroller und Beutelschließer.

Welches Klebeband hält am besten?
Klebebänder werden grundsätzlich nachfolgenden international gültigen Kriterien bewertet:

- Klebkraft: Die Klebkraft oder Adhäsion wird einheitlich in Kraft pro Flächeneinheit auf Stahl angegeben (N/mm²). Eine hohe Klebkraft ist prinzipiell gut,
sie sagt jedoch noch nichts über einen dauerhaften Kartonverschluss aus. Nur in Verbindung mit der Soforthaftung und der Reißkraft kann eine Aussage
über die Qualität eines Klebebandes getroffen werden.

- Soforthaftung/Tack: Die Soforthaftung beschreibt die Anfangsklebkraft, d.h. wie schnell sich der Kleber mit der jeweiligen Produktoberfläche verbindet. 
Ermittelt wird die Soforthaftung durch den sog. Rolling-Ball-Test, bei dem auf einer schrägen Ebene eine Stahlkugel auf ein Klebeband aufgesetzt wird. 
Hotmelt- und Acrylat-Kleber verzeichnen im Allgemeinen gute Tack-Ergebnisse trotz geringerer Klebkraft. Natur-Kautschukkleber benötigen einen höheren Anpressdruck.

-  Reißkraft: Die Reißkraft eines Klebebandes gibt Aufschluss über die Qualität, in der Regel die Dicke, des Trägermaterials. PVC-Folien haben eine höhere
Reißkraft als PP-Folien. Die Reißkraft wird in Kraft pro Flächeneinheit (N/mm²) gemessen.

- Produktoberfläche: Die Produktoberfläche sollte keine Fremdstoffe, wie Silikone oder Wachse, enthalten sowie staubfrei und trocken sein. 
Bei einer Kartonverklebung muss der Mittelfalz idealerweise schließen.

- Anpressdruck: Der Anpressdruck beim Auftragen des Klebebandes ist verantwortlich für die Verbindung des Klebers mit der Produktoberfläche. 
Für einen verlässlichen Kartonverschluss ist ein gleichmäßiger Anpressdruck notwendig. Bei manueller Verarbeitung des Klebebandes im Handabroller
ist auf festen Anpressdruck zu achten, um ein nachträgliches Anstreichen des Klebebandes zu vermeiden. Beim Kartonverschließmaschinen kann der
Anpressdruck eingestellt werden.

- Anwendungstemperatur: Eine Verarbeitung des Klebebandes bei Raumtemperatur ist für einen sicheren Verschluss notwendig. Bei Kälte versprödet
der Kleber, d.h. er verliert seine Klebeigenschaften. Bei Hitze wird der Kleber schmierig. Relativ temperaturunempfindlich sind Acrylat- und Hotmelt-Kleber,
bei Naturkautschuk-Klebern lässt die Soforthaftung nach, sie kann aber durch einen höheren Anpressdruck kompensiert werden.